Duo-Kermani-Gentili
 

Duo Kermani-Gentili is comprised of award-winning artists who share excitement for high-level collaboration and innovative programming. The duo, whose core set-up is formed by clarinet and piano, also performs frequently with guest string players in trio or quartet formation. Kymia Kermani and Alba Gentili-Tedeschi met 2012 in Berlin and initially chose the name “Ensemble End of Time” in homage to Messiaen’s Quartet for the End of Time.

The ensemble performed the German premiere of Norwegian composer Marcus Paus’ Trio for violin, clarinet and piano, the German premiere of the Rhapsody ASUKA for clarinet and piano by French composer Roger Boutry and the world premiere of “Ode agli abitatori di un albero abbattuto” by Italian composer Irlando Danieli.

Kymia and Alba are not only passionate chamber music players, they also worked in acclaimed orchestras and Opera Houses such as the Royal Philharmonic Orchestra London, the West-Eastern Divan Orchestra, Staatsoper and Komische Oper Berlin.

Their new CD ‘Ode to the Rhapsody’ was released by Leipzig based label GENUIN in November 2018 and presents four world premiere recordings by George Gershwin, Lucien Excoffier, Irlando Danieli and Siegfried Borris.

Regular tours bring Duo Kermani-Gentili throughout Europe, most recently to Holland, Switzerland, Italy, UK, Norway, Germany and Austria. Their concert in Concertgebouw Amsterdam was live broadcasted on Dutch Radio 4.

“One can only congratulate the two young women regarding this cd. Firstly because the two of them finally did not record standard repertoire for clarinet and piano but therefore interesting and well written new music, that one can also listen to not being a fan of distorted contemporary clarinet literature. Secondly, it is a bliss to listen to the both them. Each on their own showcase a big soloistic presence. During their ensemble playing they know intuitively who needs to take a step back or how certain roads actually should be taken together. And that in a fully unpretentious way.”
– Ulrike Klobes, Deutschlandradio

“It takes courage to collect so many unknown works on a debut CD. The result however speaks for itself: with great virtuosity and dedication, Duo Kermani-Gentili shows what treasures you can find when you open your ears to search for them.”
Ulrike Jährling, Kulturradio vom rbb

Das Duo Kermani-Gentili  besteht aus zwei preisgekrönten Künstlerinnen, die ihre Leidenschaft für hochkarätige Zusammenarbeiten und innovative Programmgestaltungen teilen. Das Ensemble, in dessen Zentrum die Klarinette und das Klavier stehen, tritt häufig zusammen mit Streichern als Gastmusikern in Trio- oder Quartettbesetzungen auf. Kymia Kermani und Alba Gentili-Tedeschi trafen sich 2012 in Berlin und wählten zunächst den Namen „Ensemble End of Time“ als Homage an Messiaens Quartett vom Ende der Zeit.

Das Ensemble spielte die Uraufführung der „Ode agli abitatori di un albero abbattuto“ des Italienischen Komponisten Irlando Danieli, sowie die deutsche Erstaufführung der Rhapsody ASUKA für Klarinette und Klavier des Franzosers Roger Boutry und des Trios für Violine, Klarinette und Klavier des norwegischen Komponisten Marcus Paus.

Kymia und Alba sind nicht nur begeisterte Kammermusikerinnen, sondern sie spielten auch in renommierten Orchestern und Opernhäusern wie dem Royal Philharmonic Orchestra London, dem West Eastern Divan Orchestra, der Staatsoper und der Komischen Oper Berlin.

Ihre neue CD „Ode an die Rhapsodie“, die im November 2018 beim Leipziger Label GENUIN erschien, präsentiert vier Weltersteinspielungen mit Werken von George Gershwin, Lucien Excoffier, Irlando Danieli und Siegfried Borris.

Seine regelmäßige Konzerttätigkeit führt das Duo Kermani-Gentili nach ganz Europa, so u.a. in die Niederlande, die Schweiz, nach Italien, Großbritannien, Norwegen, Österreich und Deutschland. Ihr Konzert im Concertgebouw Amsterdam wurde live im niederländischen Radio 4 ausgestrahlt.

“Man kann den beiden jungen Frauen nur gratulieren zu dieser CD.
Zum einen, weil es endlich einmal kein Standardrepertoire für Klarinette und Klavier ist, was die beiden da eingespielt haben, sondern interessante und gut gemachte Gegenwartsstücke, die man auch hören kann, wenn man kein Fan der geräuschvollen zeitgenössischen Klarinettenliteratur ist.
Zum anderen kann man den beiden wunderbar zuhören. Jede für sich legt eine große solistischer Präsenz an den Tag, im Zusammenspiel aber wissen sie ganz intuitiv, wann sich wer zurückhalten muss, oder wann sie bestimmte Wege gemeinsam zu gehen haben. Und das auf eine vollkommen unprätentiöse Art und Weise.”
Ulrike Klobes, Deutschlandradio

“Es gehört Mut dazu, auf einer Debüt-CD so viele unbekannte Stücke zu versammeln. Das Ergebnis aber spricht für sich: mit großer Virtuosität und viel Hingabe zeigt das Duo Kermani-Gentili, auf welche Schätze man stoßen kann, wenn man sich mit offenen Ohren auf die Suche danach begibt.”
Ulrike Jährling, kulturradio vom RBB

“The strength of the applause is enormous. And it increases even more after “Rhapsody in Blue” by Gershwin. The two evenly matched instrumentalists present this classic in their own way, in their expression with great freedom and fine sound colours.”

Oranienburger Generalanzeiger, 3rd of April 2017

„Die Stärke des Beifalls ist enorm. Und dieser steigert sich noch – nach „Rhapsody in Blue“ von Gershwin. Den Klassiker präsentieren zwei ebenbürtige Instrumentalistinnen, die im Ausdruck mit großer Freiheit und feinen Klangfarben spielen, auf ganz eigene Weise.“

Oranienburger Generalanzeiger, 3. April 2017